Ein Tag im Wald

Bringzeiten:
Zwischen 7.30 und 8.30 Uhr kommen die Kinder an unser Haus. Hier kann sowohl drinnen (malen, schmökern, Spiele, Portfolios...)als auch draussen gespielt werden. Kinder, die bis 8.00 Uhr kommen, haben auch die Möglichkeit zu frühstücken.

Morgenkreis
Um 8.30 starten wir mit den Kindern zum Bauwagenplatz. Dort beginnen wir gemeinsam den Tag mit Liedern, Spielen und Gesprächen zu aktuellen Themen. Außerdem werden die Kinder gezählt, wir schauen wer da ist und wer fehlt.

Danach gehen wir je nach Wünschen der Kinder oder entsprechend der Wetterlage, zu den verschiedenen Plätzen im Wald. Es gibt verschiedene Plätze, die unterschiedlich weit weg sind oder Besonderheiten aufweisen: ( Am Lokomotivenplatz ist's schön sonnig,der Holzfällerplatz ist im Tannenwald, am Rennplatz ist viel Platz zum Toben, am Tannenbaumplatz kann man sich gut verstecken...)
Jeder Platz hat seine Besonderheiten und jeden Tag wird auf's Neue entschieden.

Freispiel
Am Platz angekommen gibt es eine Freispielphase bis 10 Uhr.Die Kinder spielen, klettern, schnitzen, sägen, werken, flechten, beobachten, ....selbstbestimmt.

1_12_13_1

Vesper
Vor dem Vesper waschen alle sich die Hände, dabei können die Kinder z.B. die Aufgabe des Wasserverteilens (aus einem Kanister) übernehmen. Nach einem Gebet, bzw. Spruch wird das Vesper gemeinsam eingenommen, den Abschluß bildet eine vorgelesene Geschichte.

4_1

weiter geht's mit Freispiel, Angebote, Projekte
Die große Matschwurzel wird zum Piratenschiff, der Baumstumpf zum Kaufladen, aus welchem Matsch werden die besten Knödel?
Während des Freispieles finden an manchen Tagen spezielle Angebote in Kleingruppen statt.
Hierbei wird auf individuelle Bedürfnisse und / oder Fähigkeiten der Kinder eingegangen.
Außerdem werden während der Freispielzeit von den pädagogischen Fachkräften Aktivitäten zu aktuellen Themen oder Projekten angeboten.

Eine kleine Glocke ertönt gegen 12.00 Uhr , das Aufräumlied wird gesungen - die Spielzeit ist zu Ende. Alle Materialien und Werkzeuge werden zurück auf den Wagen geräumt.

Schlusskreis und Rückweg
Der Abschlusskreis rundet den Tag ab. Hier wird meist noch etwas gespielt, Tageserlebnisse mitgeteilt, ein Schlusslied gesungen.

Die Gruppe macht sich auf den Weg. Um 12.30 Uhr werden die ersten Kinder an der Schranke abgeholt.

Die anderen Kinder bleiben am Bauwagen, Spielplatz oder am Häusle und können von den Eltern flexibel abgeholt werden. Hier gibt es für die länger bleibenden Kinder einen kleinen gesunden Imbiss mit Obst, Gemüse und Knäckebrot.


5_2

Bei besonderen Anlässen, wie z.B. Geburtstag, Ausflüge oder etremer Witterung , wird der Tagesablauf entsprechend angepasst.